DRUCKEN

Krankenstandsauswertungen


Wir bieten Betrieben ab 50 Mitarbeiter/innen, die mit unserer Unterstützung BGF-Projekte durchführen, Krankenstandsauswertungen an. Durch Auswertung von firmenbezogenen Krankenstandsdaten können krankmachende Faktoren im Betrieb sehr gut analysiert und entsprechende Gegenmaßnahmen gesetzt werden. Wir erstellen für Sie eine detaillierte, individuelle und firmenbezogene Krankenstandsauswertung. Damit erhalten Sie wichtige Informationen über Krankenstände in Ihrem Betrieb. Diese Entscheidungsgrundlage kann Ihnen bei der Wahl nach geeigneten, sinnvollen Maßnahmen für Betriebliche Gesundheitsförderung weiterhelfen.

up

Inhalt

  • Durchschnittliche Anzahl der Versicherten im Auswertungszeitraum
    (Gliederung: Männer/Frauen und Arbeiter/Angestellte
  • Anzahl der Krankenstandsfälle im Auswertungszeitraum mit Unterteilung
    nach der Dauer
  • Anzahl der Krankenstandstage im Auswertungszeitraum
  • Durchschnittliche Krankenstandstage pro Fall
  • Durchschnittliche Krankenstandstage pro Versicherte
  • Gliederung der Krankenstandsfälle und –tage nach Altersgruppen
  • Summe der aufgetretenen Diagnosen
  • Auflistung der häufigsten Diagnosen
  • Anzahl der Krankenstandsfälle und –tage in Bezug auf die häufigsten
    Diagnosen
  • Vergleich mit der Wirtschaftsklasse, der Ihr Unternehmen angehört,
    bezogen auf Österreich

up

Zielgruppe

Krankenstandsauswertungen werden für Kooperationsbetriebe ab
50 Mitarbeiter/innen angeboten, die

  • mehr Informationen über interne Krankenstände haben möchten
  • an gesunden, motivierten und leistungsfähigen Mitarbeiter/innen
    interessiert sind
  • Maßnahmen betrieblicher Gesundheitsförderung setzen wollen.

up

Bestellung/Auswertungsdauer

Die Krankenstandsauswertung ist schriftlich zu bestellen. Das offizielle Schreiben soll jedenfalls die Beitragskontonummer (BKTONR) und das gewünschte Auswertungsjahr (die gewünschten Auswertungsjahre) beinhalten, es ist von der Dienstgeberin/dem Dienstgeber (Inhaber/in, Geschäftsführung) sowie von der Betriebsratsvorsitzenden/dem Betriebsratsvorsitzenden zu unterfertigen und an die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse, Abteilung Gesundheitsförderung und Prävention, z. H. Frau Elke Bachmann, BA MA, Kremser Landstraße 3, 3100 St. Pölten, zu richten. Das unterzeichnete Schreiben kann auch per E-Mail an elke.bachmann@noegkk.at gesendet werden.

ACHTUNG: Künftig werden die Krankenstandsauswertungen der NÖGKK mit einem neuen Tool erstellt. Dieses neue Programm befindet sich derzeit in der Testphase,  das heißt: heuer sind Auswertungen für das Jahr 2016 und frühere Jahre etwa ab Herbstbeginn 2017 möglich. Im Regelfall werden die Auswertungen innerhalb von vier Wochen geliefert.

up

Kosten

Wir bieten Krankenstandsauswertungen nur Betrieben ab 50 Mitarbeiter/innen an, die mit unserer Unterstützung BGF-Projekte durchführen. Die Krankenstandsauswertung ist eine kostenlose Serviceleistung.

up

Datenschutz

Bei Betrieben mit weniger als 50 Personen je Geschlecht erfolgt aus Anonymitätsgründen keine Aufgliederung nach männlich und weiblich. Eine Verknüpfung der einzelnen Parameter, um bestimmte Personen herausfiltern zu können, ist nicht möglich.

up