DRUCKEN

Wir schmieden eine gesunde Zukunft!


up

Unternehmen

Die Kunstschmiede Panzenböck wurde 1959 als Huf- und Wagenschmiede in Berndorf gegründet. Das Hauptaugenmerk lag zu Beginn noch auf Hufbeschlag und Reparaturarbeiten, doch das Tätigkeitsfeld wurde schon bald auf Geländer und Tore erweitert. 1996 trat der derzeitige Inhaber Michael Panzenböck in das Unternehmen ein. 2001 wurde das Produktions- und Bürogebäude am heutigen Standort in Berndorf / St. Veit errichtet, die Übersiedelung erfolgte in den darauffolgenden Jahren. 

Das Unternehmen wurde 2010 an Michael Panzenböck übergeben, er leitet die Schmiede in dritter Generation mit der Unterstützung seiner Frau Andrea in der Kundenbetreuung und im Büro. Vater Engelbert Panzenböck, der das Unternehmen drei Jahrzehnte leitete, kann mit seiner Erfahrung in der Schmiedekunst unterstützen.  

Michael Panzenböck und seine Mitarbeiter/innen fertigen Schmiedekunst in traditionellen und modernen Arbeitstechniken. Dazu zählen Gartentore und Gartenzäune, Fenstergitter, Geländer für Balkone, Stiegen und Brüstungen, Überdachungen, Carports, Leuchten und vieles mehr. Zusätzlich zur Schmiedekunst wurden der Verkauf und Service von Hörmann Toren mit Tousek Torantrieb für den Privat- und Industriebereich in Niederösterreich übernommen. 

Besonders hervorzuheben ist auch das 2016 eröffnete Café KunstWerk, welches sich in den Räumlichkeiten der Kunstschmiede befindet, das von Andrea Panzenböck geleitet wird. Zum Angebot zählen Frühstück, täglicher gesunder Mittagstisch, Eis u.v.m., regelmäßig finden auch Veranstaltungen statt.  

Logo_Kunstschmiede.jpg

up

Firmenanschrift

Firmenwortlaut: Kunstschmiede Panzenböck e.U.
Anschrift: Leobersdorferstraße 58A, 2560 Berndorf
Homepage: http://www.kunstschmiede-panzenboeck.at/ 

up

Projektdaten

Projekttitel: „Wir schmieden eine gesunde Zukunft!“
Projektleiter: Michael Panzenböck
Anzahl der Beschäftigten: 14 (inkl. Café KunstWerk)
Projektbegleitung: Melanie Stricker, BA (NÖGKK)
Gesundheitszirkelmoderation: Melanie Stricker, BA (NÖGKK)
Projektbeginn:   13.05.2019 
Projektende:      29.02.2020  

up

Projektziele

  • Förderung und Verbesserung der Beziehungs-, Kommunikations- und Integrationsfähigkeit sowie der Verantwortlichkeit, Wahrnehmung und Teamfähigkeit
  • Reduzierung der Arbeitsbelastungen
  • Gesteigertes Wohlbefinden
  • Gesünderes Verhalten in Betrieb und Freizeit
  • Bewusstseinsbildung zur eigenen gesunden Lebensweise
  • Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber
  • Minimierung von Fluktuation 
up

Projektablauf

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekannte sich das Unternehmen zu den darin beschriebenen Grundsätzen und fühlt sich auch zukünftig dazu verpflichtet, ihre Unternehmenspolitik an den BGF-Grundsätzen zu orientieren.

Eine detaillierte Projektplanung erfolgte am 25.02.2019. Drei Führungskräfte-Gespräche sowie die Kick-Off-Veranstaltung, bei der die anwesenden Mitarbeiter/innen Informationen über das kommende Gesundheitsprojekt erhielten, wurden am 13.05.2019 durchgeführt. Anschließend wurde auch die erste Mitarbeiterbefragung in Form eines Kombinationsfragebogens durchgeführt.

Der zweiteilige Mitarbeiter-Workshop bei denen gesundheitsförderliche und belastende Faktoren des Arbeitsalltages aufgezeigt und Lösungsvorschläge erarbeitet werden, findet am 20.05.2019 und 03.06.2019 statt. 

Foto_Kickoff_1.jpg

Verfasserin: Melanie Stricker, BA