DRUCKEN

GmbH & Co KG: Pflichtversicherung von Gesellschaftern

Veröffentlichung: NÖDIS Nr. 13/5.10.2018 


Bei einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) & Compagnie (Co) Kommanditgesellschaft (KG) handelt es sich um eine Mischform zwischen einer Personen- und Kapitalgesellschaft. Im Regelfall ist der unbeschränkt haftende Gesellschafter die GmbH (= Komplementär). Geschäftsführung und Vertretung erfolgen grundsätzlich durch die Komplementär-GmbH.

Hinsichtlich einer Beschäftigung sind folgende Fallkonstellationen möglich.

up

Tätigkeit für die ­Komplementär- GmbH

Ein Gesellschafter bzw. geschäftsführender Gesellschafter arbeitet für die Komplementär-GmbH:

  • Hier erfolgt die Überprüfung, ob eine Pflichtversicherung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz (ASVG) vorliegt oder nicht, wie bei "normalen" GmbH-Gesellschaftern. Eine etwaige zusätzliche Beteiligung an der KG ist dabei ohne Belang.


Ein Kommanditist der KG erbringt Leistungen für die Komplementär-­GmbH, ohne an dieser beteiligt zu sein:

  • Das Bestehen einer ASVG-Pflichtversicherung wird nach den herkömmlichen Merkmalen der persönlichen und wirtschaftlichen Abhängigkeit beurteilt.
up

Tätigkeit für die KG

Ein Gesellschafter der Komplementär-GmbH wird für die KG tätig:

  • Kommt dem GmbH-Gesellschafter auf Grund seiner Beteiligung und der Abstimmungsmodalitäten in der GmbH keine bestimmende Rolle zu, besteht bei Vorliegen der Dienstnehmerkriterien Pflichtversicherung nach dem ASVG, wobei die Dienstgeberfunktion grundsätzlich der GmbH zukommt.


GmbH-Gesellschafter und Kommanditist:

  • Die Beteiligung an der KG ist bei der Beurteilung einer etwaigen ­ASVG-Pflichtversicherung besonders dann zu berücksichtigen, wenn diese gesellschaftsvertraglich mit Rechten verbunden ist, die dem Kommanditisten (neben der Komplementär-GmbH) eine Beteiligung an der Geschäftsführung der KG ermöglichen. Dies gilt auch dann, wenn ein Kommanditist zwar nicht an der GmbH beteiligt ist, aber an der Geschäftsführung des Komplementärs wesentlich mitwirken kann.


Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Leitfaden, den Sie hier abrufen können:
linkLeitfaden "Gesellschafter - Wann ist ein Dienstverhältnis möglich?"


Autorin: Mag. Ulrike Doleschal/NÖGKK