DRUCKEN

Zukunft schmiedet Gesundheit


up

Unternehmen

Ein Privatunternehmen im Bereich „Therapie bei Abhängigkeitserkrankungen“.  Gegründet im Jahre 1993, aus einer Notsituation heraus, kam die Idee einer stationären Psychotherapie über einen längeren als den üblichen Zeitraum anzubieten.

Zunächst wurde ein Haus mit 8 Wohneinheiten gemietet. Nach erfolgreichem Start wurde das Unternehmen vergrößert und im Jahre 1998 übersiedelte man in  ein neues Haus in Pressbaum.

Nachdem Psychotherapie, frei nach dem Motto „die schwierigste Art der Fortbewegung ist das In-sich-gehen“, oft anstrengend aber dafür danach befreiend ist, ist man in der Zukunftsschmiede bemüht diesen schwierigen Prozess der Heilung möglichst unterstützend zu begleiten und gestalten. Dieses Leitbild prägt die gesamte Arbeit und  dazu braucht es auch ein gesundes und motiviertes Team.

Logo_Zukunftsschmiede.jpg


up


up

Firmenanschrift

Zukunftsschmiede Voggeneder GmbH
Anschrift: 3021 Pressbaum, Rauchengern 8
Homepage: www.zukunftsschmiede.com

up

Projektdaten

Projekttitel: „Zukunft schmiedet Gesundheit
Anzahl der Beschäftigten: 37
Projektbegleitung: Beate Anglmayer, NÖGKK
Gesundheitszirkelmoderation: Beate Anglmayer, NÖGKK
Projektbeginn: 01.05.2017
Projektende: 01.06.2018 

up

Projektziele

  • Verbesserung und Erhalt der langfristigen Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft (physisch und psychisch)
  • Gesundheitsbewusstes Verhalten bei der Arbeit und auch in der Freizeit zur Erhöhung der Lebensqualität
  • Gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen fördern und stabilisieren

up

Projektablauf  

Nach einem informativen Erstgespräch wurde festgestellt, dass es im Unternehmen sehr viele gesundheitsfördernde Maßnahmen gibt, diese aber unstrukturiert durchgeführt werden.

Der Entschluss stand fest und mit der Kick Off Veranstaltung am 16. Mai 2017 wurde das Projekt gestartet. Zuvor wurde ein Sensibilisierungsgespräch mit der Geschäftsleitung geführt.

Im Anschluss an die  Kick Off Veranstaltung hat die Mitarbeiterbefragung mittels BGF-Vote stattgefunden. Die Charta, das Bekenntnis zu den zentralen Merkmalen der Betrieblichen Gesundheitsförderung, wurde von Frau Dr. Voggeneder unterzeichnet. 

Die Gesundheitszirkel wurden im Juni 2017 durchgeführt, wobei erhoben wurde, welche Verbesserungen trotz des bereits vorhandenen hohen Wohlfühlfaktors im Unternehmen noch möglich sind.  Ein wesentliches Ziel ist auch die Aufrechterhaltung des bereits hohen Niveaus an Gesundheitsmaßnahmen.


Team_bei_Kick_off_2.jpg

Verfasserin: Beate Anglmayer