DRUCKEN

Fit employees for a healthy future


up

Unternehmen

Das Unternehmen ist eine international tätige Firmengruppe, spezialisiert auf die Einfärbung und Veredelung von Kunststoffen. Als  Familienunternehmen zählt es nach über 60-jährigem Bestehen heute zu den führenden Masterbatch-Produzenten Europas. Kunststoffe sind ein wahrer Allrounder und aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken.

Bevor sie zum Endkonsumenten gelangen, durchlaufen sie allerdings noch einige wichtige Produktionsschritte. "BRINGING LIFE TO PLASTICS" ist genau das, was die Gabriel-Chemie täglich tut – dem Kunststoff wird Leben eingehaucht und  dem farblosen und funktionsarmen Roh-Polymer werden  lebendige Farbe und funktionelle Additive verliehen. Gabriel Chemie  möchte mit sozialem und ökologischem Handeln nachhaltig wachsen.

Gesunde, motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter/innen sind sowohl in sozialer als auch ökonomischer Hinsicht Voraussetzung für den zukünftigen Erfolg des Unternehmens. Es ist ein Anliegen der Gabriel Chemie zu einem der begehrtesten Arbeitgeber zu werden.

Gabriel_Chemie_Logo.jpg

up

Firmenanschrift

Gabriel Chemie Gesellschaft m.b.H.
Anschrift: 2352 Gumpoldskirchen, Industriestraße 1
Ansprechperson: Katrin Schmid, BA
Homepage: www.gabriel-chemie.com

up

Projektdaten

Projekttitel: „Fit employees for a healthy future“
Projektleiter: Katrin Schmid, BA
Anzahl der Beschäftigten: 240 (Gruppenweit 571)
Projektbegleitung: Beate Anglmayer, NÖGKK
Gesundheitszirkelmoderation: Franz Schröck, NÖGKK
Projektbeginn: Oktober 2017 
Projektende: Juni 2019  


Schroeck_Schmid_Just_Anglmayer.jpg

up

Projektziele 

  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit- und produktivität
  • Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber
  • Steigerung des Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen
  • Erhöhung der Identifikation mit dem Unternehmen
  • Verbesserte innerbetriebliche Kommunikation 
up

Projektablauf  

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekannte sich das Unternehmen Gabriel-Chemie zu den darin beschriebenen Grundsätzen der betrieblichen Gesundheitsförderung und fühlt sich auch zukünftig dazu verpflichtet seine Unternehmenspolitik an den Prinzipien der BGF zu orientieren.

 

Unter dem Motto „fit employees for a healthy future“ startete das Projekt am 12. Oktober 2017 mit einem ersten Zusammenkommen der Steuerungsgruppe. Am 16. und 21. November 2017 wurden Kick-Off Veranstaltungen abgehalten, bei denen alle Mitarbeiter/innen die Möglichkeit hatten sich persönlich über das kommende Projekt zu informieren. Im nächsten Schritt haben Mitarbeiterworkshops mit einem Moderator der NÖGKK stattgefunden. Bei diesen Terminen hatten Mitarbeiter/innen die Möglichkeit gemeinsam gesundheitsförderliche und auch –belastende Faktoren des Arbeitsalltags aufzuzeigen und Maßnahmen zur Verbesserung der betrieblichen Gesundheit zu erarbeiten.  

Im nächsten Schritt folgte im Frühjahr 2018 die Entscheidung dafür, welche Maßnahmen umgesetzt werden können. Für die Umsetzung der geplanten Maßnahmen nimmt sich das Unternehmen bis Anfang 2019 Zeit. Im letzten Schritt, der für den Frühsommer 2019 geplant ist, wird der Erfolg des Projekts mit einer Mitarbeiterbefragung gemessen. Das Projektende ist mit Juni 2019 geplant.  

Gabriel_Chemie.jpg

Verfasserin: Beate Anglmayer