DRUCKEN

BGF bei WBW Welser GmbH


up

Unternehmen

Ybbsitz liegt im Herzen der Eisenstraße. Seit dem Jahr 1745 wird im Haus in der Poststraße mit Waren gehandelt. Es ist somit nicht verwunderlich, dass auch heute mehrere Geschäftszweige auf diesem Standort in der WBW Welser GmbH verbunden sind.

WBW Stahlhandel
Bestehende beste Kontakte zu den führenden Anbietern westeuropäischer Qualitätsstähle, die Erfahrung eines Traditionsbetriebes im Stahlgeschäft und der persönliche Einsatz engagierter Mitarbeiter prägen das Profil des WBW-Stahlhandels als hochverlässlichen Business-Partner. Zu den Auftraggebern zählen Spitzenbetriebe in der Lüftungsindustrie oder im Regal- und Möbelbau. Es wird an Stanzbetriebe ebenso geliefert wie auch an die Beschlägeindustrie. WBW Stahlhandel führt Coils, Tafeln und Spaltbänder aus Warmbreitband und Kaltbreitband. Im Bereich der Oberflächenvergütung werden feuerverzinkter Bandstahl sowie elektrolytisch verzinktes Kaltbreitband angeboten.


Logo_WBW-Stahlhandel.jpg






WBW Keramik & Mode
Das Modesortiment steht ganz im Zeichen der internationalen Mode, der traditionellen und modernen Tracht. Ein ganz besonderes Augenmerkt verdient die Eisenstraße-Tracht. Sie spiegelt in ihren Farben die fünf Elemente Erde, Feuer, Holz, Metall und Wasser wider, welche die Region über Jahrhunderte geprägt haben. Metallgussknöpfe und die eiserne Anstecknadel stehen für die Tradition der Eisenverarbeitung. Das reichhaltige Angebot wird durch ein liebevoll ausgewähltes Sortiment an Wohnartikeln, Accessoires und Dekorationselementen abgerundet.


Logo_WBW-Keramik___Mode.jpg

up


up

Firmenanschrift

WBW Welser GmbH
3341 Ybbsitz, Alte Poststraße 14
www.wbw-welser.com

up

Projektdaten

Projekttitel: „BGF bei WBW Welser GmbH
Anzahl der Beschäftigten: 9
Projektbegleitung: Martin Hoffmann, NÖGKK
Gesundheitszirkelmoderation: Martin Hoffmann, NÖGKK
Projektbeginn: 31.08.2016
Projektende: 30.11.2017

up

Projektziele

  • Verringerte gesundheitliche Beschwerden
  • Gesteigerte Produkt- und Dienstleistungsqualität
  • Verbesserte betriebliche Kommunikation und Kooperation
up

Projektablauf

Der Firma WBW Welser GmbH war es ein Anliegen Ihren Mitarbeiter/innen Gelegenheit zur Teilnahme an einem Projekt der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu geben. Nach einem Informationsgespräch mit Herrn Martin Hoffmann von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse entschloss man sich für ein Projekt nach dem Modell Kleinbetrieb, mit den drei wesentlichen Elementen: Führungskräftecoaching, Mitarbeitercoaching und Zusammenführungsworkshop.

Nach einem Planungsgespräch im Mai 2016 wurde der Projektstart für 31.8.2016 festgelegt. Im Zuge einer Auftaktveranstaltung wurden die Mitarbeiter/innen über den gesamten Projektverlauf informiert. Am gleichen Tag erfolgte als erster Schritt der sogenannten Analysephase eine Mitarbeiterbefragung mittels „BGF-Vote“, einem elektronischen Fragebogentool. Mit Herrn Ing. Edelmayer wurde das Führungskräftecoaching durchgeführt. Inhalte waren die Reflexion des eigenen Gesundheitsverhaltens, Analyse von Ressourcen und Belastungen am Arbeitsplatz sowie Verbesserungsmöglichkeiten zur Förderung des eigenen Wohlbefindens.

Im Rahmen von Mitarbeiterworkshops im September 2016 analysierten die Mitarbeiter/innen gemeinsam mit dem Moderator der NÖGKK die gesundheitsförderlichen und -belastenden Faktoren im Arbeitsalltag und erarbeiteten anschließend passende Lösungsansätze und Änderungsvorschläge.

Der Firmenleitung und der Belegschaft konnten beim Zusammenführungsworkshop am 19.10.2016 die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung und der Mitarbeiterworkshops präsentiert werden. Gemeinsam beschlossen die Beteiligten einen konkreten Maßnahmenplan. In der anschließenden Umsetzungsphase wurde der beschlossene Maßnahmenkatalog abgearbeitet.

 

Im November 2017 erfolgte schließlich die Evaluierung des Projektes. Im Zuge einer abschließenden Ergebnispräsentation wurden mit der Geschäftsführung und der Belegschaft die Ergebnisse besprochen.

 

Für die erfolgreiche Durchführung eines BGF-Projektes, erhielt das Unternehmen am 27. März 2019 das Gütesiegel für die Jahre 2019 bis 2021 des österreichischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung verliehen.


GS-Verleihung_WBW-Welser_GmbH_low_1.jpg














am Bild (v.l.n.r.): 2. Obmann-Stv. KR Michael Pap (NÖGKK), Ing. Günter Edelmayer (WBW Welser GmbH), Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Mag. Dr. Klaus Ropin (Fonds Gesundes Österreich)



Verfasser: Martin Hoffmann