DRUCKEN

Gesund verpackt


up

Unternehmen

Die Packservice-Gruppe mit Sitz in Karlsruhe wurde 1980 gegründet und ist inhabergeführt in zweiter Generation. Die Packservice Gruppe beschäftigt heute mehr als 1.000 Mitarbeiter an 20 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Unternehmensgruppe ist im B2B-Geschäft als Spezialist für Verpackungsdienstleistungen innerhalb der Supply-Chain führend. Neben hochwertigem Co-Packing bietet Packservice im Raum D-A-CH Lösungen für personalintensive Handling-Services und Konzepte für logistische Dienst­leistungen. Zu den Kunden zählen Markenartikler für Food, Pet Food und Kosmetik sowie Hersteller aus den Bereichen Pharma.Zu Beginn des neuen Jahrtausends stößt der geschäftsführende Gesellschafter Ralph Spiering die Internationalisierung an: Seit 2003 ist Joachim Kratschmayr Geschäftsführer der PS Wien mit Firmenzentrale in Achau und zahlreichen Standorten in Österreich. Seit der Firmengründung bemüht sich das Unternehmen auch weit über die gesetzlichen Leistungen hinaus um die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Im Dezember 2014 hat sich das Unternehmen konkret mit dem Projekt Betrieblicher Gesundheit auseinandergesetzt und dieses auch kurz darauf gestartet.

Logo_Packservice.png

up


up

Firmenanschrift

Packservice PS Wien GmbH 
2481 Achau, Wildenhofer Straße 1
www.packservice.at

up

Projektdaten

Projekttitel: „gesund verpackt
Anzahl der Beschäftigten: 136 in NÖ, 134 in OÖ
Projektbegleitung: Beate Anglmayer
Gesundheitszirkelmoderation: intern
Projektbeginn: 01.04.2015
Projektende: April 2017

up

Projektziele 

  • Gesünderes Verhalten in Betrieb und Freizeit
  • Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber 
  • Förderung des Wohlbefindens und Verbesserung des Betriebsklimas
up

Projektablauf

Nach dem Informationsgespräch mit Herrn Kratschmayr und weiteren Mitarbeiter/innen aus der Geschäftsführung war schnell entschieden, dass die Firma Packservice dieses Projekt in ihrem Unternehmen umsetzen möchte. Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Herkunftsländer war es dem Unternehmen besonders wichtig, alle Mitarbeiter/innen einzubinden.

Im April 2015 fand die Kick-off-Veranstaltung und somit der Start des Projektes statt und alle Mitarbeiter/innen wurden über das Projekt informiert. Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekennt sich das Unternehmen zu den Grundätzen der Betrieblichen Gesundheitsförderung. 

Die Mitarbeiterbefragung erfolgte mittels KFZA (Kurzfragebogen zur Arbeitsanalyse), an verschiedenen Standorten des Unternehmens in Nieder- und Oberösterreich, da die Mitarbeiter/innen nach Auftragsgeberfirmen eingeteilt sind und sich dadurch mehrere Abteilungen ergeben, die in Nieder- und Oberösterreich verteilt sind

Die qualitative Befragung wurde mittels Interviews und Workshops durchgeführt. Gleichzeitig wurde auch die Evaluierung der psychischen Belastungen erhoben und im Maßnahmenkatalog berücksichtigt.

Zudem wurden Maßnahmen ins Leben gerufen, die zu einem besseren Verständnis für die gegenseitigen Tätigkeiten der Mitarbeiter/innen beitragen und die Kommunikation unter den einzelnen Abteilungen und Standorten verbessern sollen. Im Rahmen der Aktion „Back to the roots“ arbeitet das gesamte Team der Zentrale in Achau, die Geschäftsleitung eingeschlossen, einen Tag in jeder Unit an der Linie mit. Dabei werden Displays bestückt, Produkte konfektioniert, Waren etikettiert und zahlreiche Geschenkkartons gefaltet. Bei den Gesprächen an der Linie, in den Pausen und bei der Abschlussveranstaltung können sich die Mitarbeiter/innen austauschen und neue Kontakte knüpfen. Auch bei den Family-Days steht die Gemeinschaft immer im Mittelpunkt. Dazu werden nicht nur die Packservice Mitarbeiter/innen, sondern auch deren Angehörige eingeladen, um einen Tag mit Spiel, Sport und Spaß zu verbringen. Der Family-Day steht unter dem Motto „Gelebte Integration“ – miteinander arbeiten, voneinander lernen, zueinander stehen.


Family_Day_2016_Achau.jpg