DRUCKEN

Gesundheit fördern macht sich bezahlt.

Für Unternehmen und Mitarbeiter/innen.



Betriebliche Gesundheitsförderung wirkt. Und zwar in so vielfältiger Weise, dass es schwierig ist, diese Wirkungen zu messen. Unter den vielen wissenschaftlichen Publikationen, die diese Aussage dennoch belegen, finden sich auch einige stichhaltige wirtschaftliche Argumente. Ökonominnen und Ökonomen sprechen von einem Return on Investment (ROI) von 1 : 3 bis zu 1 : 26. Das heißt: Jeder in Betriebliche Gesundheitsförderung investierte Euro kommt zumindest dreifach zurück. Geld ist wichtig, aber nicht alles! 

up


Wie Unternehmen profitieren.


  • Erhöhte Arbeitszufriedenheit und -produktivität
  • Gesteigerte Produkt- und Dienstleistungsqualität
  • Verbesserte innerbetriebliche Kommunikation und Kooperation
  • Langfristige Senkung von Krankenständen und Ausfallzeiten
  • Imageaufwertung für das Unternehmen
  • Loyale und motivierte Mitarbeiter/innen
  • Positive mediale Berichterstattung
  • Erhöhung der Mitarbeiterbindung
  • Gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit

up

Wie Mitarbeiter/innen profitieren.

  • Verringerte gesundheitliche Beschwerden
  • Gesteigertes Wohlbefinden
  • Erhöhte Arbeitszufriedenheit
  • Gesünderes Verhalten im Betrieb und in der Freizeit
  • Verbesserung der Arbeits- und Lebensqualität
  • Verbesserung des Betriebsklimas


Copyright: ÖBf/Voglhuber

up

Nutzen und Vorteile in der Praxis

Nun lassen wir gerne Unternehmer/innen und Mitarbeiter/innen sprechen, die bereits Erfahrung mit BGF haben:


Frau Sollnböck:
"Was für den einen eine Belastung (Stressfaktor) ist, ist für den anderen eventuell nicht einmal ein Thema bzw. gehört zum Job. Durch die offenen Gespräche während der Workshops, konnte hier eine größere Akzeptanz erreicht werden. Den Kolleginnen und Kollegen ist bewusst geworden, dass sich doch Einiges ändern lässt, sofern man das Thema einmal aufzeigt."

Herr Mag. Schlechta, MA:
"Durch die Betriebliche Gesundheitsförderung gehen wir, die Mitarbeiter/innen und das Unternehmen,  gemeinsam in eine gesunde Zukunft!"

Herr Mag. Kolarz-Lakenbacher:
"Durch das Projekt der Betrieblichen Gesundheitsförderung wurden neben dem Aufzeigen von Stressfaktoren auch die positiven Seiten in den Mittelpunkt gerückt. Die Bereitschaft der Kolleginnen und Kollegen aktiv, kreativ und gemeinsam als Team die Themen in Angriff zu nehmen und umzusetzen hat mich beeindruckt. Die Ergebnisse und die Auszeichnung sprechen für sich!"

Frau Lehner:
"Die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Regionalstellen des Österreichischen
Netzwerkes Betriebliche Gesundheitsförderung erzeugt viele Synergien vor Ort
und gewährleistet eine kompetente regionale Unterstützung."