DRUCKEN

Pruckner GmbH


up

Pruckner GmbH

Die Firma Pruckner GmbH, Stahlbau wurde 1958 als Landmaschinenhandel und –reparaturwerkstätte gegründet. Herr Ing. Günter Pruckner ist seit 1992 Geschäftsführer der Firma Pruckner GmbH. Im Jahre 2004 wurde eine neue Produktionshalle für Industrielackierungen errichtet. Seit Beginn 2009 liegt der Unternehmensfokus ausschließlich auf der Verarbeitung von Stahl. Den größten Teil der Produktion machen einerseits Zulieferteile für industrielle Großmaschinen aus andererseits werden auch Fabrikate für den privaten Gebrauch hergestellt.

Der Unternehmensleitung ist es ein Anliegen, mit dem Projekt „BGF 2015“ gemeinsam mit ihren Mitarbeitern/innen den Herausforderungen in der täglichen Arbeitswelt durch Verbesserungen  im Arbeitsgeschehen und nicht zuletzt zur Förderung der Gesundheit und Mitarbeiterzufriedenheit zu begegnen.

LOGO_Pruckner.jpg

up

Firmenanschrift

Pruckner GmbH
Im Ort 310
3353 Biberbach
Tel.  +43 (0) 7476(8235 8227
www.pruckner.eu

up

Projektdaten

Projektname: „BGF 2015 “
Projektleiterin: Michaela Pruckner
Anzahl der Beschäftigten: 20
Projektbegleitung: Manfred Kapeller (NÖGKK)
Gesundheitscoachingmoderation: Manfred Kapeller
Projektbeginn: 09.06.2015

up

Projektziele

  • Förderung und Verbesserung der Beziehungs-, Kommunikations- und Integrationsfähigkeit sowie der Verantwortlichkeit, Wahrnehmung und  Teamfähigkeit
  • Bewusstseinsbildung zur eigenen gesunden Lebensweise
  • Gesünderes Verhalten in Betrieb und Freizeit
  • Rücklaufquote der Mitarbeiterbefragung mind. 75%

up

Projektablauf

Nach ausführlichen Informations- und Planungsgesprächen wurde im Juni 2015 mit einer Kick Off-Veranstaltung das BGF-Projekt „BGF 2015“ gestartet.

Dabei wurden die Mitarbeiter/innen vom Projektbegleiter der NÖGKK, Herrn Manfred Kapeller über das Projekt Betriebliche Gesundheitsförderung sowie über den Projektverlauf informiert und eine Mitarbeiterbefragung mittels KFZA-Fragebogen durchgeführt.

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekennt sich das Unternehmen dazu, sich an den zentralen Merkmalen der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu orientieren.

Das Führungskräftecoaching und ein Sensibilisierungsworkshop für den Betriebsleiter boten den Führungskräften die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Moderator der NÖGKK die gesundheitsförderlichen und –belastenden Faktoren des Arbeitsalltages aufzuzeigen um anschließend Änderungsvorschläge und Lösungsansätze zu erarbeiten.

Aufgrund des Interesses der Mitarbeiter/innen werden im August und September 2015 die entsprechenden Mitarbeiter-Workshops durchgeführt. Die Ergebnisse daraus werden im Zusammenführungs-Workshop zwischen den Führungskräften und Workshopteilnehmer besprochen.

Das Ziel dabei ist die Konsensfindung und das Festlegen von konkreten, umsetzungsreifen Handlungsschritten, die bis Februar 2016 unter Berücksichtigung der gegebenen Möglichkeiten umgesetzt werden sollen.

Pruckner_Team.jpg