DRUCKEN

Messe Wieselburg lebt BGF


up

Unternehmen

Seit nunmehr 80 Jahren agiert die Messe Wieselburg GmbH als professioneller Partner für die Organisation, Betreuung und Durchführung von Messen aller Art und verschiedensten Veranstaltungen. 8 fixe Hallen sowie diverse Seminarräume, Restaurants und Festsäle bieten für jeden Anlass die richtigen Räumlichkeiten.


Logo_Messe_Wieselburg.jpg

up


up

Firmenanschrift

Messe Wieselburg GmbH
Volksfestplatz 3
3250 Wieselburg
Telefon: 07416/5020
www.messewieselburg.at

up

Projektdaten

Projekttitel: „Messe Wieselburg lebt BGF“
Projektleiter: Ing. Werner Roher
Anzahl der Beschäftigten: 16
Projektbegleitung seitens NÖGKK: Martin Wenighofer
Workshopmoderation: Martin Wenighofer
Ist-Analyse wurde mittels Impulstest durchgeführt.
Projektbeginn: 3.4.2013
Projektende: August 2014

up

Projektziele

  • Krankheiten (Burnout) am Arbeitsplatz präventiv vorzubeugen
  • Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Verbesserung des Arbeits- u. Gesprächsklimas
  • Verbesserung der betrieblichen Kommunikation·Sensibilisierung der eigenen Gesundheits – und Stresskompetenz
  • Erhöhung der Identifikation mit dem Unternehmen 
up

Projektablauf

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekannte sich das Unternehmen zu den darin beschriebenen Grundsätzen und fühlt sich auch zukünftig dazu verpflichtet, seine Unternehmenspolitik an den Prinzipien der BGF zu orientieren.

  • Laufende Planung und Steuerung durch das Projektteam
  • Ist-Analyse: Mitarbeiterbefragung, Impulstest, 3 FK- Coachings, 2 MA- Workshops, Zusammenführungs- Workshops
  • Maßnahmenumsetzung mit Augenmerk auf einer Mischung aus verhaltens- und verhältnisbezogenen Maßnahmen
  • Implementierung gesundheitsfördernder Maßnahmen
  • Projektbegleitende Prozess- und Ergebnisevaluation


Statment des Unternehmens

"Als Veranstalter von verschiedensten Events und Messen sind die fleißigen Mitarbeiter permanent in Bewegung um das Beste aus jeder Veranstaltung zu holen und das Unternehmen dabei bestmöglich zu repräsentieren. Bei dieser Fülle an Aufgaben sollen die Mitarbeiter auch in gesundheitlicher Hinsicht unterstützt werden. Die Betriebliche Gesundheitsförderung der NÖGKK half die Anliegen, Ideen und Wünsche aller Mitarbeiter in ein tragfähiges Konzept einzubetten, in dem jeder Mitarbeiter involviert ist und so einen wertvollen Beitrag zum allgemeinen Gesundheitsbewusstsein im Unternehmen leistet. Gute Impulse kamen auch bei den AUVA Ergonomie- Fachberatungen mit den Themen Licht beziehungsweise Heben und Tragen. Wichtig ist vor allem auch, dass die BGF weiterführend betrieben wird und in jedem Mitarbeiter noch mehr Interesse für gesundheitsfördernde Maßnahmen geweckt wird. Erstrebenswert wäre es auch, wenn die Ideologie des BGF- Projekts über die „Grenzen“ der Messe Wieselburg GmbH verbreitet werden würde, zum Beispiel in den Wieselburger Wirtschaftsbetrieben."

Messe_Wieselburg.png