DRUCKEN

BGF in der HWS


up

Unternehmen

Die Holzwerkstatt Pechhacker unter der Führung von Fritz Pechhacker verarbeitet qualitativ hochwertigste Hölzer zu modernen Möbelstücken für Geschäfts- und Privatkunden. Besonders ist ebenfalls die Produktion von Sportgeräten, die zur Gleichgewichtsschulung eingesetzt werden. Ständige Innovation und kontinuierliche Weiterentwicklung prägen das Leitbild der Holzwerkstatt. 

Logo_Holzwerkstatt_Pechhacker.jpg

up

Firmenanschrift

Holzwerkstatt Pechhacker
Hochrießerstraße 56
3251 Purgstall
Telefon: 07489/30020
www.hws.cc

up

Projektdaten

Projekttitel: „BGF in der HWS“
Projektleiter: Fritz Pechhacker
Anzahl der Beschäftigten: 15
Projektbegleitung seitens NÖGKK: Martin Wenighofer
Gesundheitscoaching-Workshop Moderation: Martin Wenighofer (NÖGKK)
Ist-Analyse wurde mittels Impulstest durchgeführt.
Projektbeginn: 14.03.2014
Projektende: 31.03.2015

up

Projektziele

  • Krankheiten (Burnout) am Arbeitsplatz präventiv vorzubeugen
  • Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Verbesserung des Arbeits- u. Gesprächsklimas
  • Verbesserung der betrieblichen Kommunikation
  • Sensibilisierung der eigenen Gesundheits – und Stresskompetenz
  • Mehr Bewegung in den Arbeitsalltag einbauen 
up

Projektablauf

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekannte sich das Unternehmen zu den darin beschriebenen Grundsätzen und fühlt sich auch zukünftig dazu verpflichtet, seine Unternehmenspolitik an den Prinzipien der BGF zu orientieren.

  • Laufende Planung und Steuerung durch das Projektteam
  • Ist-Analyse: Mitarbeiterbefragung, 2 FK- Workshops, MA- Workshop, Zusammenführungs- Workshop, Evaluierung der psychischen Belastung
  • Maßnahmenumsetzung mit Augenmerk auf einer Mischung aus verhaltens- und verhältnisbezogenen Maßnahmen
  • Implementierung gesundheitsfördernder Maßnahmen
  • Projektbegleitende Prozess- und Ergebnisevaluation

Statment der Geschäftsführung

"Unsere Mitarbeiter tragen maßgeblich zum Erfolg unseres Unternehmens bei und sind immer zur Stelle, wenn sie gebraucht werden. Wir möchten natürlich, dass sie genau dieses Engagement beibehalten und haben uns für die Betriebliche Gesundheitsförderung der NÖGKK entschieden um nachhaltig zur Gesunderhaltung unseres ganzen Betriebes beizutragen. Durch individuelle Betreuung und unter Miteinbeziehung jedes einzelnen Mitarbeiters konnte ein Konzept erarbeitet werden, das auf die Verbesserung der Arbeitsatmosphäre, Arbeitsabläufe und Kommunikation abzielt. Gemeinsam werden wir die Maßnahmen nach bestem Wissen und Gewissen umsetzen und uns gegenseitig unterstützend und motivierend zur Seite stehen, damit jeder Mitarbeiter beruflich sowie privat bestmöglich von diesem hervorragenden Projekt profitiert."

FK_WS_Holzwerkstatt_Pechhacker.JPG