DRUCKEN

Mit.Einander in eine erfüllte und erfolgreiche Zukunft


up

Unternehmen

Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) schuf, um die größte wirtschaftliche Not der Bevölkerung zu lindern, 1862 einen Darlehenskassen-Verein. Dies war der Grundstein für die heute weltumspannende Organisation der Raiffeisengenossenschaften

494 selbständige lokale Raiffeisenbanken mit insgesamt 2.199 Bankstellen betreuen Privatpersonen, Freiberufler genauso wie Klein-u. Mittelbetriebe und Großfirmen.

Zur Raiffeisenbank Traisen-Gölsental gehören 10 Bankstellen: Lilienfeld als Hauptanstalt und Wilhelmsburg, St. Georgen, Hainfeld, St. Veit, Türnitz, Hohenberg, St, Aegyd, Traisen und Kleinzell als Bankstellen.   

Logo_300dpi_schwarzJPG.jpg

up

Firmenanschrift 

Raiffeisenbank Traisen-Gölsental eGen mbH
Babenberger Str. 5

3180 Lilienfeld
Tel.: 02746/2380-0
www.rbtg.at 

up

Projektdaten 

Projekttitel: “Mit.Einander in eine erfüllte und erfolgreiche Zukunft“
Projektleiter: Direktor Eduard Mayrhofer, Geschäftsleiter
Anzahl der Beschäftigten: 87
Projektbegleitung: Monika Sauer, NÖGKK
Gesundheitszirkelmoderation:
Barbara Gründlinger, NÖGKK
Alexander Gugler, NÖGKK
Ist-Analyse: BGF-Kompass, OÖGKK
Projektbeginn: September 2014
Projektende: September 2016 

up

Projektziele  

  • Gesunde und fitte Mitarbeiter
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Steigerung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz
  • Schaffung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen zur Senkung der Burnout-Gefährdung
     

Charta_Unterzeichnung_Raika.jpg

up

Projektablauf

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekennt sich das Unternehmen zu den darin beschriebenen Grundsätzen und fühlt sich auch zukünftig dazu verpflichtet, seine Unternehmenspolitik an den Prinzipien der BGF zu orientieren.

  • Führungskräfte-Sensibilisierungs-Workshop am 11.09.2014
  • Kick-Off-Veranstaltung am 15.09.2014, Lilienfeld
  • Laufende Planung und Steuerung durch das Projektteam
  • Ist-Analyse: Mitarbeiterbefragung mittels BGF-Kompass
  • Extern moderierte Gesundheitszirkel durch NÖGKK
  • Maßnahmenumsetzung mit Augenmerk auf einer Mischung aus verhaltens- und verhältnisbezogenen Maßnahmen
  • Implementierung gesundheitsfördernder Maßnahmen
  • Projektbegleitende Prozess- und Ergebnisevaluation


Statement der Geschäftsführung zum Projekt

„In einer Zeit, in der die Arbeitsbelastungen und -anforderungen stetig steigen, die Ressourcen und Fähigkeiten der Mitarbeiter einen großen Betrag zum Erfolg des Unternehmens beitragen, ist es die Hauptaufgabe der Geschäftsführung, das wertvollste Gut eines jeden Unternehmens- nämlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – in Ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen und zu fördern und entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen, um das psychische und physische Wohlbefinden eines jeden Einzelnen zu gewährleisten. Nur zufriedene, erfüllte und damit auch motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewährleisten eine positive Unternehmensentwicklung.“ 

bezirkskarte_mitarbeiter_07a_2014_20_cm_72dpi.jpg