DRUCKEN

Adaptierung des Pendlerrechners


Veröffentlichung: NÖDIS, Nr. 11/August 2014

Auf Grund der Änderung der Pendlerverordnung (BGBI. II Nr. 154/2014) wurde am 25.6.2014 eine überarbeitete Version des Pendlerrechners online gestellt. 

Wer beim Dienstgeber noch keinen Ausdruck aus dem Pendlerrechner abgegeben hat, sollte dies bis spätestens 30.9.2014 nachholen.

Alle Dienstnehmer, die bereits einen Ausdruck aus dem Pendlerrechner vorgelegt haben, können bis 31.12.2014 einen neuen Ausdruck abgeben. 

up

Folgende Übergangsbestimmungen wurden festgelegt

Ausdrucke des Pendlerrechners mit einem Abfragedatum vor dem 25.6.2014 gelten nur noch bis 31.12.2014. Ab 1.1.2015 sind ausschließlich Ausdrucke mit einem Abfragedatum ab dem 25.6.2014 zu berücksichtigen. 

Liegt dem Dienstgeber bereits ein Ausdruck mit einem Abfragedatum ab dem 25.6.2014 vor, ist Folgendes zu beachten: 

  1. Ergibt dieser Ausdruck gegenüber dem bereits abgegebenen Ausdruck ein höheres Pendlerpauschale und/oder einen höheren Pendlereuro und wurde dieser Ausdruck bis spätestens 30.9.2014 beim Dienstgeber vorgelegt, ist das höhere Pendlerpauschale und/oder der höhere Pendlereuro zu berücksichtigen. Der Dienstgeber hat bis spätestens 31.10.2014 eine Aufrollung gemäß § 77 Abs. 3 EStG 1988 mit Wirkung ab 1.1.2014 vorzunehmen.
  2. Ergibt dieser Ausdruck gegenüber dem bereits abgegebenen Ausdruck ein geringeres Pendlerpauschale und/oder einen geringeren Pendlereuro, ist das geringere Pendlerpauschale und/oder der geringere Pendlereuro erstmalig ab 1.1.2015 zu berücksichtigen. 
up

Nähere Informationen

Die Abfragemaske sowie einen Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten zum Pendlerrechner finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen. 

Autorin: Michaela Podgornik/NÖGKK