DRUCKEN

Allianz Elementar Versicherungs-AG Mostviertel


up

Unternehmen

Die Allianz Gruppe in Österreich ist Teil der weltweit operierenden Allianz SE, die rund 150.000 Mitarbeiter/innen in mehr als 70 Ländern beschäftigt. In Österreich zählt die Allianz mit 3.300 Mitarbeitern und etwa 1,1 Millionen Kunden zu den bedeutendsten Versicherungen und ist seit über 150 Jahren auf dem heimischen Markt tätig. Die Bereiche Versicherung, Vorsorge und Vermögen bilden das Portfolio des Finanzdienstleisters, welches neben sämtlichen klassischen Versicherungsprodukten auch den Bereich der finanziellen Vorsorge abdeckt. Dieses umfangreiche Angebot wird auch über mehrere Tochtergesellschaften sichergestellt.

Unter dem Projekttitel „fit4work“ hat sich die Landesdirektion NÖ für den Bereich Mostviertel in den Kundencentern St. Pölten, Scheibbs, Amstetten und St. Valentin entschieden, Betriebliche Gesundheitsförderung als Pilotprojekt abzuhalten. Damit soll zu den beim Unternehmen bereits getroffenen Verhaltensmaßnahmen auch gegebenenfalls vorliegende Verhältnismaßnahmen erhoben und umgesetzt werden.

Logo_Allianz.png

up

Firmenanschrift

Allianz Elementar Versicherungs-AG Mostviertel
Porschestraße 23a
3100 St. Pölten
Tel. +43 (0) 5 9009-0
www.allianz.at 

up

Projektdaten

Projektname: „fit4work“ 
Projektleiter: Gebietsleiter Friedrich Leimlehner
Anzahl der Beschäftigten: 66
Projektbegleitung: Susanne Kysela
Gesundheitszirkelmoderation: Alexander Gugler, Wolfgang Neuhauser, Martin Wenighofer
Projektbeginn: 02.09.2013
Projektende: 28.11.2014

up

Projektziele

  • Förderung und Verbesserung der Beziehungs-, Kommunikations- und Integrationsfähigkeit sowie der Verantwortlichkeit, Wahrnehmung und Teamfähigkeit Wohlbefinden
  • Sensibilisierung für die eigene Gesundheit

up

Projektablauf

Das Interesse für Betriebliche Gesundheitsförderung wurde im Rahmen einer Zusammenkunft von Betriebsräten durch die Präsentation des Projektes von BGF-Beratern geweckt und nach Beschluss der Entscheidungsträger zur Durchführung intensiv unterstützt. Nach Informations- und Planungsgesprächen wurde am 02.09.2013 und 17.09.2013 im Rahmen von anberaumten Dienstbesprechungen für die Kundencenter St. Pölten und Scheibbs bzw. Amstetten und St. Valentin eine Auftaktveranstaltung abgehalten. Dabei wurden die Mitarbeiter/innen vom Bereichsleiter, Herrn Friedrich Leimlehner und der Projektbegleiterin Susanne Kysela, über den Projektverlauf informiert und anschließend der Impuls-Test durchgeführt.

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta durch den ebenfalls anwesenden Landesdirektor der Allianz Versicherungs-AG, Herrn Mag. Wolfgang Neuhauser, bekennt sich das Unternehmen dazu, sich an den zentralen Merkmalen der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu orientieren.

Charta_Unterzeichnung.png

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta durch den ebenfalls anwesenden Landesdirektor der Allianz Versicherungs-AG, Herrn Mag. Wolfgang Neuhauser, bekennt sich das Unternehmen dazu, sich an den zentralen Merkmalen der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu orientieren.

Das Führungskräftecoaching und sieben Gesundheitsworkshops bot den Mitarbeiter/innen die Möglichkeit, gemeinsam mit den Moderatoren der NÖGKK die gesundheitsförderlichen und –belastenden Faktoren des Arbeitsalltages aufzuzeigen um anschließend Änderungsvorschläge und Lösungsansätze zu erarbeiten.

Die Ergebnisse daraus wurden im Zusammenführungs-Workshop zwischen Führungskraft und Workshopteilnehmer/innen besprochen und ein Maßnahmenkatalog erarbeitet. Das Ziel dabei war die Konsensfindung und das Festlegen von konkreten, umsetzungsreifen Handlungsschritten.

Im Anschluss daran begann die Umsetzungsphase, der die im September 2014 abgehaltenen Evaluierungsworkshops sowie eine nochmalige Mitarbeiterbefragung mittels Impuls-Test folgten. Die Gespräche zeigten, dass viele der erhobenen verhaltens- und verhältnisorientierten Maßnahmen durch das gemeinsame Bemühen von Führungskräften und Betriebsrat umgesetzt und die gesteckten Projektziele erreicht wurden.

Das Unternehmen hat aktuell um Zuerkennung des ÖNBGF-Gütesiegels für die Jahre 2016 bis 2018 angesucht.