DRUCKEN

Service-Entgelt für die e-card


Veröffentlichung: NÖDIS, Nr. 12/September 2013

Das Service-Entgelt fällt für alle Personen an, die am 15.11. in einem krankenversicherungspflichtigen Dienstverhältnis stehen. Durch das Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2012 (SVÄG 2012) kommt es ab heuer zu Neuerungen beim Service-Entgelt:

  • Das Service-Entgelt betrug bisher € 10,00. Nunmehr wird es jährlich mit der Aufwertungszahl angepasst. Das im Kalenderjahr 2013 abzurechnende Service-Entgelt für 2014 beträgt somit € 10,30.
  • Bedingt durch die Aufwertung ist heuer erstmals für anspruchsberechtigte Angehörige kein Service-Entgelt mehr einzuheben.


Die Abrechnung erfolgt für Betriebe, die ihre Beiträge im Lohnsummenverfahren abrechnen (Selbstabrechner), mit der Beitragsnachweisung für November in der Verrechnungsgruppe "N89". Da der 15.12. im Jahr 2013 auf einen Sonntag fällt, hat die Einzahlung (gemeinsam mit den Sozialversicherungsbeiträgen für November) bis ­spätestens 16.12.2013 zu erfolgen.

Vorschreibebetriebe haben die Summe aller einzuhebenden Service-Entgelte mit dem Formular "Meldung zum Service-Entgelt" innerhalb von sieben Tagen nach Ende des Beitragszeitraumes November bekannt zu geben. Da der 7.12. im Jahr 2013 auf einen Samstag fällt, bleibt Zeit bis 9.12.2013.

NÖDIS-CLIP-TITELBILD_Service-Entgelt_Quelle NÖGKK Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in unserem NÖDIS-Clip "Service-Entgelt für die e-card", den Sie über den Link in der rechten Navigationsleiste abrufen können.


Autorin: Mag. (FH) Karina Sandhofer