DRUCKEN

Erhöhung des Nachtschwerarbeits-Beitrages


Veröffentlichung: NÖDIS, Nr. 12/November 2012

Durch das 2. Stabilitätsgesetz 2012 wurde der Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (im Einvernehmen mit der Bundesministerin für Finanzen) ermächtigt, den Beitragssatz nach dem Nachtschwerarbeitsgesetz ab 2013 im Verordnungswege so zu ändern, dass dieser 75 % der vom Bund zu tragenden Ersatzleistungen deckt. Die Festsetzung der Höhe des Nachtschwerarbeits-Beitrages (NB) wurde nunmehr mittels dem BGBI II Nr. 348/2012 offiziell kundgemacht. Ab 1.1.2013 beträgt der NB daher 3,70 % der allgemeinen Beitragsgrundlage und der Beitragsgrundlage für Sonderzahlungen.

Autorin: Michaela Podgornik