DRUCKEN

Einführung der EKVK in Großbritannien


Veröffentlichung: NÖDIS, Nr. 4/April 2008

Bisher konnten Personen aus EU-/EWR-Staaten, die sich vorübergehend in Großbritannien aufhielten, bei Vorlage ihres Passes Sachleistungen des staatlichen Gesundheitssystems erhalten.

Gleichzeitig konnten Personen aus Großbritannien bei einem vorübergehenden Aufenthalt in Österreich unter Vorlage ihres Passes stationäre Krankenbehandlungen und die dazu erforderlichen Transportkosten in Anspruch nehmen.

Mit 1.6.2008 tritt nun auch im Verhältnis zu Großbritannien die neue Regelung zur Einführung der "Europäischen Krankenversicherungskarte" (EKVK) in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt ist daher bei Anwendung der Verordnungen (EWG) Nr. 1408/71 und Nr. 574/72 bei einem vorübergehenden Aufenthalt ausschließlich die EKVK bzw. die Bescheinigung als provisorischer Ersatz für die EKVK als Anspruchsnachweis anzuerkennen und zu verwenden.