DRUCKEN

Neue Beitragssätze ab 2008


Veröffentlichung: NÖDIS, Nr. 12/Dezember 2007

Ab 1.1.2008 beträgt der Beitragssatz zur Kranken­versicherung grundsätzlich 7,65 %. Der IESG-Zuschlag wird dafür im Gegenzug um 0,15 % auf 0,55 % gesenkt . Die Dienstgeberabgabe (für geringfügig Beschäftigte, sofern deren Lohnsumme € 523,52 im Kalendermonat überschreitet) ändert sich nicht.

Weiters werden freie Dienstnehmer in die Arbeitslosenversicherung, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz und das System der Betrieblichen Mitarbeitervorsorge einbe­zogen. Ab 2008 sind sie zudem arbeiterkammerzugehörig. Durch die Anhebung des KV-Beitrages erhalten freie Dienstnehmer künftig auch Krankengeld. Die Bemessung des Krankengeldes und des Wochengeldes - für zweiteres war ja bisher ein Fixbetrag vorgesehen - erfolgt ab 2008 nach dem tatsächlichen Einkommen. In Diskussion befindet sich eine Anhebung des Nachtschwerarbeitsbeitrages auf 3,50 %.

Die Beitragsgruppen sowie die Aufteilung der Beitragssätze für Lehrlinge finden Sie im elektronischen Arbeitsbehelf 2008 bzw. im Beitragsgruppenschema für 2008.

Beitragssätze für 2008

Aufstellung der Beitragssätze ab 2008_Quelle NÖGKK