DRUCKEN

AUVA - neuer Zuschuss zur Entgeltfortzahlung


Veröffentlichung: NÖDIS, Nr. 1/Jänner 2005

Seit 1.10.2002 erhalten Unternehmen von der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) Zuschüsse zur Entgeltfortzahlung nach Unfällen (Arbeits- und Privatunfälle).

Diese Leistung wird ab 1.1.2005 nunmehr auch bei Krankheit eines Arbeitnehmers gewährt, sofern dieser bei der AUVA unfallversichert ist.

Weitere Voraussetzung: Der Dienstgeber beschäftigt regelmäßig nicht mehr als 50 Dienstnehmer. Der Zuschuss gebührt ab dem elften Tag der Entgeltfortzahlung bis höchstens sechs Wochen je Arbeitsjahr (Kalenderjahr), sofern die der Entgeltfortzahlung zu Grunde liegende Arbeitsunfähigkeit länger als zehn aufeinander folgende Tage gedauert hat. Die Höhe des Zuschusses beträgt 50 % des entsprechenden fortgezahlten Entgeltes einschließlich allfälliger Sonderzahlungen unter Außerachtlassung der Höchstbeitragsgrundlage.

Beachten Sie bitte, dass auch weiterhin eine Krankmeldung an den zuständigen Krankenversicherungsträger zu erfolgen hat!

Alle näheren Informationen sowie ein entsprechendes Antragsformular steht auf der Homepage der AUVA bereit.