DRUCKEN

Stadtgemeinde Neulengbach

„gesund und aktiv“
für uns und unsere Bevölkerung


up

Unternehmen

Am 29. April 998 n.Chr. übertrug Kaiser Otto III auf Bitten Herzog Heinrichs in Bayern einem gewissen Engelricus Besitz zwischen "Dullona u. Amizinesbahc" (Große Tulln und Anzbach). Teile dieser Schenkung gelangten in den Besitz der Herren von Lengenbach, die im 12. Jahrhundert mit der Burg Neulengbach ein regionales Herrschaftszentrum errichteten.

Neulengbach liegt am westlichen Ausläufer des Wienerwaldes und das Gemeindegebiet umfasst 51,63 km2. In den 15 Katastralgemeinden leben ca. 9.500 Einwohner. Herr Franz Wohlmuth ist der Bürgermeister der Stadtgemeinde Neulengbach.


Logo Stadtgemeine Neulengbach





up

Firmenanschrift

Stadtgemeinde Neulengbach
Kirchenplatz 82, 3040 Neulengbach
Telefon: 02772 / 52105-0
www.neulengbach.gv.at

up

Projektdaten

Projekttitel: „gesund und aktiv“ für uns und unsere Bevölkerung
Projektleiter: Stadtamtsdirektor Leopold Ott
Anzahl der Beschäftigten: Insgesamt: 81
NÖGKK: 43
BVA: 38
Projektbegleitung seitens NÖGKK: Monika Sauer
seitens BVA: Michaela Hafenscher, MA
Gesundheitszirkelmoderatorin: Alexander Gugler (NÖGKK)
Mag. Christian Katzenbeisser (BVA)
Ist-Analyse: Jaksch & Partner
Projektbeginn: September 2012
Projektende: Oktober 2014

up

Projektziele

  • Reduzierung der Gesundheitsbelastungen am Arbeitsplatz
  • Steigerung der Arbeitszufriedenheit
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Steigerung des Gesundheitsbewusstseins
  • Impuls Gesundheitsstraße / „fit check Bus“ Nachweis der Verbesserung in den kontrollierten Bereichen durch „internen Gesundheitstag“ im Frühjahr 2013 (Ist-Analyse) und Herbst 2014 (Ergebnis-Analyse)
  • Reduzierung der Krankenstandstage
up

Projektablauf

Mit der Unterzeichnung der BGF-Charta bekannte sich das Unternehmen zu den darin beschriebenen Grundsätzen und fühlt sich auch zukünftig dazu verpflichtet, seine Unternehmenspolitik an den Prinzipien der BGF zu orientieren.

  •  Kick-Off-Veranstaltungen für alle Mitarbeiter/innen am 27.09.2012
  • Laufende Planung und Steuerung durch das Projektteam
  • Ist-Analyse: Mitarbeiterbefragung mittels Jaksch & Partner
  • 5 extern moderierte Gesundheitszirkel
  • Maßnahmenumsetzung mit Augenmerk auf einer Mischung aus verhaltens- und verhältnisbezogenen Maßnahmen
  •  Interner Gesundheitstag
  • Implementierung gesundheitsfördernder Maßnahmen
  • Projektbegleitende Prozess- und Ergebnisevaluation

Bgm. Franz Wohlmuth und STADir. Leopold Ott wünschen den Bediensteten alles Gute bei diesem Projekt: „Wir wünschen uns, dass sich unsere Bediensteten am Arbeitsplatz wohl und gesund fühlen und mit Freude an die Arbeit geben. Nur gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter könne perfekte Dienstleistungen für unsere Bevölkerung erbringen.“

Kick off Stadtgemeinde Neulengbach

Nach Planung und Umsetzung verschiedenster Maßnahmen erfolgten im Frühjahr 2015  Evaluierungszirkel mit den 5 Gruppen und wieder eine Mitarbeiterbefragung aller Bediensteten.

Die Ergebnisse wurden bei einer Veranstaltung für alle Mitarbeiter am 21. Mai 2015 im schönen Ambiente des Borg Neulengbach präsentiert.

„Dieser Weg wird gemeinsam fortgesetzt“ – ist die einheitliche Meinung der Führungskräfte und der Bediensteten.

Für die erfolgreiche Durchführung eines Projektes für  Betriebliche Gesundheitsförderung erhielt die Stadtgemeinde Neulengbach am 18.02.2016 das Gütesiegel des Österreichischen Netzwerks für Betriebliche Gesundheitsförderung. Die Verleihung erfolgte durch Frau Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, Obmann KR Gerhard Hutter und GD Mag. Jan Pazourek.

Stadtgemeinde_Neulengbach.jpg