DRUCKEN

Mars Austria OG

Betriebsküchenprojekt "Gemeinsam Gut Essen" am Standort Bruck/Leitha


up

Unternehmen

Mars Austria Betriebsküche

Am Standort Bruck/Leitha betreibt das Unternehmen eine Betriebsküche mit Chefkoch und 9 Mitarbeiter/innen. Rund 360 Beschäftigte – auch im Schichtdienst - haben die Möglichkeit in ihrem Betrieb warme und kalte Speisen einzunehmen.

up

Firmenanschrift

Mars Austria OG
Industriestraße 20
2460 Bruck/Leitha
Telefon: 02162/601 4733
www.mars.com/austria/de/

up

Projektdaten

Projekttitel: „Gemeinsam Gut Essen“
Projektleiter: Manfred Werdenich (Koch)
Anzahl der Beschäftigten Mars Austria OG: 337 Mitarbeiter, 36 mit Werkvertrag
Arbeitszeit: durchgehend von Sonntag 22 Uhr bis Sonntag 6 Uhr im Vier-Schicht-Betrieb
Projektbegleitung seitens NÖGKK: Irene Feichtinger (Diätologin), Silvia Obermayr
Projektbeginn: Juni 2008
Projektende: Oktober 2010
Betriebsküche: täglicher Besuch von ca. 250 Personen

up

Projektziele

  • Möglichkeit für eine ausgewogene, abwechslungsreiche und zeitgemäße Ernährung schaffe
  • Mit der Betriebsverpflegung die Gesundheit, das Wohlbefinden und das Leistungsvermögen der Arbeitnehmer/innen zu verbesser
  • Mit einer attraktiven Betriebsverpflegung „private“ Ernährungsfehler auszugleiche
  • Anreiz und Motivation für ein gesundes Ernährungsverhalten zu Hause schaffe
  • Bessere „Vermarktung“ der Betriebsküche unter den Beschäftigten der Mars Austria OG


Projektablauf mit durchgeführtne Aktionen

11.06.2008 – Projektstart
September 2008 – Analyse der Küche durch die Diätologin der NÖGKK
Oktober 2008 – Bewertung und Analyse des Speiseplanes
Oktober 2008 – Mitarbeiter/innen-Befragung

Die MA wurden über das Ergebnis im Dezember 2008 informiert.
März 2009 - Aktion "Fit in den Frühling"
Vom 30.03.2009 – 03.04.2009 wurde intensiv über regionale Gemüse- und Obstangebote informiert, die sich natürlich auch im Speiseplan der Kantine wieder fanden.

Fit in den Frühling

Herbst 2009 – Aktion „Aktiv in den Herbst“
In dieser Jahreszeit gilt es, dem Körper alle notwendigen Nährstoffe zu liefern, damit er sein Immunsystem stärken und sich so optimal auf den nahenden Winter vorbereiten kann (z.B. Zink – enthalten in Vollkornbrot, Nüssen, Käse usw. bzw. Vitamin C – täglich 1-2 Stück Obst und Gemüse der Saison wie Birnen, Äpfel, Kürbis, Zwetschken uvm.)


Winter 2009 – Aktion „Gesund durch den Winter“
Die Mitarbeiter/innen wurden darüber informiert, dass das Immunsystem auf Hochtouren laufen muss um Erkältungen und Krankheit vorzubeugen oder wieder los zu werden. Unterstützend dabei ist eine bewusste und gezielte Auswahl an saisonalen Lebensmitteln wie Brokkoli, Kohl, Karfiol, Chinakohl, Karotten, Nüsse, Lauch, Kartoffeln u.v.m.
Tipps dazu wie der Folder „WINTER: Ernährung-Bewegung-Ruhe-Entspannung“ wurden in schriftlicher Form weitergegeben.

März 2010 – Aktion „Fit in den Frühling“
Wie schon im Vorjahr wurde diesmal in der Zeit vom 22.3.2010 bis 26.03.2010 den Mitarbeiter/innen die Möglichkeit geboten, eine Woche lang im Rahmen eines Vitalmenüs (z.B. spezielle 3 Gang-Menüs, Rohkostteller zum Frühstück) ein wenig zu fasten und damit „FIT IN DEN FRÜHLING“ zu starten.

März 2010 – Aktionstag für Mitarbeiter/innen
Es gab 3 Themen die je dreimal vorgestellt wurden:

  • Neues aus dem Betrieb
  • Neues aus der Betriebsküche
  • Ernährungsinformation

Durch die gestaffelte Durchführung hatten sehr viele Mitarbeiter/innen die Möglichkeit, an dieser Aktion teilzunehmen, was sich auch in der hohen Teilnehmerzahl wieder spiegelte.

Beratung März 2010

Tafel

Mai 2010 – Thementage mit Diätologin
Trends und neue Erkenntnisse wurden vorgestellt.

Juni 2010 – Schwerpunktthema Schichtarbeit
Ziel dieser Aktion war, die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter/innen im Schichtbetrieb zu erhalten und ihnen durch sehr hilfreiche Ernährungstipps den Arbeitsalltag zu erleichtern (z.B. bleiben Speisen mit hohem Fettgehalt länger im Magen liegen und führen zu Müdigkeit, regelmäßige Mahlzeiten besonders in der Nachtschicht verhindern Appetitlosigkeit und Magen-Darm-Störungen und fördern die Konzentration).

Außerdem sollte über die Aktion „MARS GO ACTIVE“

  • Zweites, gesünderes Menü am Samstag
  • Gratisobstkorb zu allen Essenszeiten (auch Spät- und Nachtschicht)
  • gesundes Frühstück - Aktion

informiert werden.

Diese speziell für die Schichtarbeiter/innen durchgeführte Ernährungsinformation mit bereit gestellten Alternativen wurde sehr gut angenommen. Zur Unterstützung des Gehörten wurden Hand-outs ausgegeben.

Juli 2010 – Aktion „Gesundes Frühstück
Den Mitarbeiter/innen wurden verschiedene Alternativen zum üblichen Frühstück als Kostproben angeboten. Einige Angebote daraus sind nun im Frühstücksangebot der Kantine zu finden. Außerdem wurden die Mitarbeiter/innen über den Kaloriengehalt verschiedener Speisen informiert.

Juli 2010 – Aktion „Gesundes Trinken“
Die Information umfasste geeignete Getränke auch für hohe Temperaturen. Außerdem wurde in praktischen Beispielen der Zuckergehalt von einigen Getränken dargestellt. Dazu konnten sich die Mitarbeiter/innen Unterlagen mitnehmen.

September 2010 – Bewertung und Analyse des Speiseplanes

September 2010 – abschließende Mitarbeiter/innen-Befragung

Oktober 2010 – Projektende

Für das Jahr 2010 waren noch folgende Aktionen geplant:

1) Oktober 2010 – „Aktiv durch den Herbst“ (11.10. – 24.10.2010)
Genau wie im Vorjahr wurde hier wieder vermehrt auf die Wichtigkeit hingewiesen, sein Immunsystem auf die kalte Jahreszeit vorzu-bereiten. Vermehrt sollte man auf die heimischen köstlichen Lebens-mittel (Weintrauben, Rote Rüben, Pilze uvm.) zurückgreifen, weil hier reichlich Vitamine und Mineralstoffe enthalten sind, die sonst durch lange Transportzeiten verloren gehen würden.

2) November 2010 – „Gesund durch den Winter“ vom 8.11. – 19.11.2010
Informiert wurde in dieser Aktion über saisonale Vitaminspender im Obst- und Gemüsebereich. In diesem Zusammenhang wurden – wie im Vorjahr - auch die hier erwähnten Gemüsesorten vermehrt in den Speiseplan der Kantine eingebaut.

11. Jänner 2011 - Übergabe des Projektberichtes an den Projektleiter und Küchenchef Manfred Werdenich

Schlussbericht

Viele Menschen verbringen täglich acht Stunden oder mehr an ihrem Arbeitsplatz. Das bedeutet, dass sie den Großteil des Tages von einem externen Verpflegungsangebot abhängig sind. In anderen Worten: wer während der Arbeitszeit nicht gut isst, isst wahrscheinlich insgesamt unausgewogen. Der Betriebsverpflegung kommt daher aus Sicht der Gesundheitsförderung wesentliche Bedeutung zu. Positiv ausgedrückt steckt in der Betriebsverpflegung großes Potential, die Gesundheit, das Wohlbefinden und das Leistungsvermögen der Arbeitnehmer/innen zu verbessern.

Um den rund 360 Beschäftigten der Mars Austria OG am Standort Bruck a.d. Leitha eine attraktive zeitgemäße Betriebsverpflegung zu bieten, hat sich das Unternehmen – allen voran der Betriebsküchenchef Manfred Werdenich – entschlossen, mit Unterstützung der NÖGKK das Betriebsküchenprojekt „Gemeinsam gut essen“ durchzuführen.

Am Ende der Projektlaufzeit waren alle Zielvorgaben wie u.a.. „Anreiz und Motivation für ein gesundes Ernährungsverhalten zu Hause schaffen“, „Bessere ‚Vermarktung’ der Betriebsküche unter den Beschäftigten“ erreicht.

Bei Veränderungen in der Betriebsverpflegung ist es wichtig, dass alle Akteure (u.a. Unternehmensleitung, Personalvertretung, Küchenmitarbeiter/innen) hinter dem Vorhaben stehen, was im Falle des Betriebsküchenprojektes der Mars Austria OG auch voll umgesetzt wurde.