DRUCKEN

Caritas St. Pölten

Projekt "Balance - Gesundheitsförderung für und mit MitarbeiterInnen"


Logo Gütesiegel 2012-2014 Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung" des Österreichischen Netzwerkes für BGF.

up

Unternehmen

Die Caritas ist im Wesentlichen in vier Aufgabengebieten tätig. Im Bereich der Familie und Pflege, dem Bereich für Menschen mit Behinderungen, im Bereich für Menschen mit psychischen Erkrankungen und im Bereich Menschen in Not. Die verschiedenen Dienste und Einrichtungen sind in 121 Standorten organisiert. 

up

Firmenanschrift

Caritas St. Pölten
Hasnerstraße 4
3100 St. Pölten
Telefon: (02742) 844 0
www.caritas-stpoelten.at/

Projekt "Balance" der Caritas St. Pölten

up

Projektdaten

Projekttitel: "Balance - Gesundheitsförderung für und mit MitarbeiterInnen"
Projektleitung: Mag. Martin Kargl
Anzahl der Beschäftigten: 1600
Projektbegleitung seitens NÖGKK: Thomas Samwald
Projektbeginn: 01.07.2009
Projektende: 30.06.2011

up

Projektziele

Inhaltlich ist das Projekt im Wesentlichen auf zwei Ebenen angelegt:

  • Im Rahmen des Projektes sollen gesundheitsbeeinträchtigende Aspekte rund um den Arbeitsplatz erhoben und abgebaut werden sowie gesundheitsförderliche Dimensionen und Rahmenbedingungen (Verhältnisse) gestärkt werden.
  • Weiters soll jenes Bewusstsein bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestärkt werden, dass Gesundheit in vieler Hinsicht von Faktoren bestimmt ist, die außerhalb der Arbeit anzusiedeln sind (Lebensstil, Bewegung, Ernährung, …) und damit auch ein nicht zu ersetzender Anteil in der persönlichen Verantwortung jeder/jedes Einzelnen liegt. Dazu gehören die individuellen Ressourcen der MitarbeiterInnen zu stärken und zu einem selbstbestimmten, gesundheitsförderlichen Lebensstil (Verhalten) zu befähigen.
up

Projektablauf

Im Juli 2009 entschied sich die Caritas St. Pölten ein Projekt zur Betrieblichen Gesundheitsförderung, begleitet durch die NÖGKK, zu starten.

Nach der Kick-off Veranstaltung im Rahmen des Führungskräfteforums erging die Information über den Projektablauf und Inhalt an alle MitarbeiterInnen. Zur Analyse des Gesundheitsverhaltens wurde eine Mitarbeiterbefragung mit der Firma Jaksch & Partner durchgeführt. Gesundheitszirkel in allen Bereichen und Abteilungen, welche von den Moderatorinnen und Moderatoren der NÖGKK moderiert wurden, rundeten die Phase der Ist-Analyse ab. Die Ergebnisse wurden mit den Führungskräften in jeweiligen Teambesprechungen diskutiert.

Um den eigenverantwortlichen Ansatz zu unterstreichen, wurden einige Themen zusätzlich im Weiterbildungsprogramm der Caritas aufgenommen. Die MitarbeiterInnen können aus einem umfangreichen Angebot zu gesundheitsrelevanten Themen auswählen. Die Inhalte gehen von Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung über fachspezifische Weiterbildung bis zu gesundheitsfördernde Seminare und spirituelle Angebote.

Als bereichsübergreifendes Angebot wurde ein Vortrag zum Thema Humor in der Pflege und ein Impulsvortrag zur bewussten Lebensgestaltung für Menschen in sozialen Berufen angeboten.

Bei einem MehrWert-Wochenende für MitarbeiterInnen wurden die Themen Bewegung, Entspannung, Ernährung und Stressmanagement in sehr netter Umgebung und Atmosphäre behandelt.

Zum Thema Ernährung wurden in den Einrichtungen Ernährungsworkshops mit der NÖ Umweltberatung organisiert. Weiters wurden im Rahmen des Projektes in Kooperation mit der NÖGKK die Programme "Schlank mit der NÖGKK", "Ambulante Raucherentwöhnung" und "Aktiv gesund im Betrieb - Rücken FIT" für die MitarbeiterInnen angeboten.

Zum Abschluss fand eine Evaluierung des Projektes anhand der zweiten Mitarbeiterbefragung, die auch eine Erfolgsmessung der Gesundheitszirkel beinhaltet, statt.

Projektteam der Caritas St. Pölten