DRUCKEN

AVIA Station A. Weber GmbH


Logo Gütesiegel 2012-2014 Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung" des Österreichischen Netzwerkes für BGF.

Die AVIA Station A. Weber GmbH mit Motel, Restaurant und Tankstelle liegt im politischen Bezirk Gmünd im oberen Waldviertel.

up

Unternehmensleitbild der AVIA Station Gmünd

Leitbild der AVIA Station Gmünd

 

up

Firmenanschrift

A. Weber GmbH
Prof. Krejci Graf-Str. 2
3950 Gmünd
Telefon: +43 2852 51400
Fax: +43 2852 51329
E-Mail: a.weber@aviagmuend.at
www.aviagmuend.at

up

Projektdaten

Projektinitiator: Andreas Weber, Geschäftsführer
Anzahl der Beschäftigten: 24
Projektbegleitung seitens NÖGKK: Rene Preissl
Moderation der Gesundheitsworkshops: Edeltraud Wissmann (NÖGKK), Nicole Topf (NÖGKK), Rene Preissl (NÖGKK)
Projektbeginn: Frühjahr 2010
Projektende: Frühjahr 2011

up

Projektziele

  • Sensibilisierung zur aktiven Gesundheitsförderung im Betrieb
  • Verbessertes Wohlbefinden am Arbeitsplatz
  • Steigerung der Arbeitszufriedenheit
  • Verbesserung des Betriebsklimas
  • Anregung zu gesundheitsbewusstem Verhalten
  • Erhaltung der Leistungsfähigkeit
up

Projektablauf

Ein Jahresziel der AVIA Station Gmünd ist die Gesundheitsförderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit der NÖGKK hat sich ein kompetenter Projektpartner zur betrieblichen Gesundheitsförderung gefunden. Herrn Andreas Weber, Geschäftsführer der AVIA Station Gmünd war es ein Anliegen, wirklich ALLEN diese Gelegenheit zu bieten, deshalb entschloss man sich in der Vorprojektphase, statt der Gesundheitszirkel mehrere Workshops mit allen Führungskräften und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durchzuführen.


Bei einer Teambesprechung im Frühjahr 2010 wurde das Projekt der Belegschaft vorgestellt. Auch die BGF-Charta wurde im Rahmen eines Gespräches mit dem Leiter des Service Centers Gmünd, Hrn. Walter Mair unterzeichnet, um zu dokumentieren, dass sich die A. Weber GmbH als Dienstgeber an den Prinzipien der Betrieblichen Gesundheitsförderung orientiert.

Projektvorstellung Ein Führungskräftecoaching mit Hrn. Weber und den Teamleiterinnen und Teamleitern eröffnete die Analysephase. Dieses Coaching beinhaltete die Reflexion des eigenen Gesundheitsverhaltens, der eigenen Arbeitssituation, die Analyse von Gesundheitsressourcen und täglichen Arbeitsbelastungen. Verbesserungsmöglichkeiten zur Förderung der eigenen Arbeitsfähigkeit und des persönlichen Wohlbefindens wurden erarbeitet.

Führungskräftecoaching

Danach begannen die Gesundheitsworkshops für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zwecks Gesamtaufnahme des Ist-Zustandes wurde zu Beginn dieser Workshops mit der gesamten Belegschaft der Impuls-Test durchgeführt. Im Anschluss daran analysierten die Moderatoren der NÖGKK gemeinsam mit den Beschäftigten die gesundheitsförderlichen und belastenden Faktoren im Arbeitsalltag. Verbesserungs- und Lösungsansätze wurden erarbeitet. Insgesamt fanden zwei Gesundheitsworkshops für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statt.

Gesundheitsworkshops

Zusammenführungsworkshop

Ende Mai 2010 erfolgte der Zusammenführungsworkshop, in dessen Rahmen auch die Ergebnisse des Impulstests präsentiert und analysiert wurden. Ein gemeinsamer Maßnahmenplan mit verhaltens- und verhältnisorientierten Ansätzen wurde erstellt

Zwecks Evaluierung wird es am Projektende mit Hilfe des Impulstests wieder eine Mitarbeiterbefragung geben. Ebenso ist die Durchführung von Evaluierungsworkshops geplant.