DRUCKEN

Elektronische Arbeitsunfähigkeitsmeldung (eAUM)

Stand: 1.1.2016


Die Vertrags(fach)ärzte der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse (NÖGKK) übermitteln Arbeitsunfähigkeitsmeldungen elektronisch an die NÖGKK.

Als Dienstgeber erkennen Sie, dass eine "eAUM" an die NÖGKK ergangen ist, wenn Ihre Dienstnehmer nicht mehr die gewohnte weiße oder gelbe Krankenstandsbestätigung, sondern die nun österreichweit gleich gestaltete "Arbeitsunfähigkeitsmeldung" als Nachweis über den Krankenstand vorlegen.

link"eAUM" elektronische Arbeitsunfähigkeitsmeldung - Muster (55.0 KB)


Anmerkung:
Der obere Teil des Formulars wird immer ausgedruckt. Handelt es sich um eine "eAUM", bei der Beginn und Ende der Arbeitsunfähigkeit gleichzeitig festgestellt wurden (z. B. Kurzzeitkrankenstände), wird auf den Ausdruck der Tabelle und der Information unterhalb der Unterschrift des Arztes verzichtet.

Vorteile für Sie durch die Einführung der "eAUM":

  • Die Übermittlung der "eAUM" erfolgt online. Die NÖGKK kann Ihnen erforderliche Informationen wesentlich zeitnaher zur Verfügung stellen.
  • Österreichweit gleiches Formular mit gleichen Informationen, egal ob Ihre Mitarbeiter einen Arzt innerhalb oder außerhalb Niederösterreichs konsultieren.


Einer Vereinbarung der NÖGKK mit der Ärztekammer für Niederösterreich entsprechend, besteht ab dem Jahr 2014 eine verbindliche Teilnahme aller Vertragsärzte an der "eAUM".